So starten Sie die Bereitstellung von DMARC in 5 einfachen Schritten

Die Bereitstellung von DMARC kann ein schwieriger Prozess sein. DMARC Analyzer bietet eine SaaS-Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, komplexe DMARC-Implementierungen einfach zu verwalten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie DMARC in 5 einfachen Schritten einsetzen können.

1. Identifizieren Sie alle Ihre Unternehmensdomänen
Die Untersuchung aller Ihrer firmeneigenen Domains ist der erste Schritt Ihrer DMARC-Bereitstellung. Identifizieren Sie alle Domänen, die im Namen Ihres Unternehmens E-Mails gesendet haben, sowohl aktive als auch geparkte (inaktive) Domänen. Vergessen Sie nicht die geparkten (inaktiven) Domänen, die Sie besitzen. Sie senden möglicherweise keine E-Mails mit Ihren geparkten (inaktiven) Domänen, aber jemand könnte die Domäne missbrauchen.

2. Fügen Sie alle identifizierten Domains in Ihr Dashboard ein
Im nächsten Schritt fügen Sie alle Domains, die Sie im vorherigen Schritt identifiziert haben, Ihrem Konto hinzu. Wenn Sie sich auf app.dmarcanalyzer.com anmelden, gehen Sie zu „DNS Records” → „Add domain(s)”. Hier können Sie Ihre Domains hinzufügen. Fügen Sie auch hier wieder Ihre geparkten (inaktiven) Domänen hinzu.

3. Generieren eines DMARC-Eintrags
Im nächsten Schritt erstellen Sie einen DMARC-Eintrag für Ihre Domains. Der Kern einer DMARC-Implementierung ist Ihr DMARC-Eintrag. Dies ist einfach einzurichten und notwendig, um den DMARC Analyzer nutzen zu können. Wenn Sie sich auf app.dmarcanalyzer.com anmelden, gehen Sie zu „DNS Records” → „DMARC Analyzer Setup”, um Ihren DMARC-Eintrag zu generieren. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zum Erstellen eines DMARC-Eintrags zu erhalten.

4. Implementieren Sie Ihren generierten DMARC-Eintrag in Ihren DNS.
Als nächstes müssen Sie den DMARC-Eintrag, den Sie im vorherigen Schritt generiert haben, in Ihren DNS implementieren. DMARC-Einträge müssen in Ihrem DNS abgelegt werden. Sie können dies selbst tun oder Sie können Ihren DNS-Provider fragen, ob er den entsprechenden DMARC-Eintrag platzieren kann.

5. Analysieren Sie Ihre Daten
Herzlichen Glückwunsch, Sie erhalten nun detaillierte DMARC-Daten in Ihrem Konto. Beachten Sie, dass es bis zu 72 Stunden dauern kann, bis Sie Daten in Ihrem Konto sehen. Mit diesen Daten erhalten Sie einen Einblick in Ihre E-Mail-Kanäle. Nutzen Sie diese Daten, um Ihre Mailstreams besser zu verstehen. Die Berichte helfen Ihnen sicherzustellen, dass Ihre ausgehenden E-Mail-Quellen ordnungsgemäß authentifiziert werden. Sie können nun sehen, ob es laufende Angriffe auf Ihre Domain(s) gibt. Stellen Sie sicher, dass die verschiedenen IPs, die E-Mails senden, die behaupten, von Ihrer Domain zu kommen, tatsächlich legitim sind, konfigurieren Sie sie ordnungsgemäß mit DKIM oder fügen Sie sie zu ihrem SPF-Bereich hinzu.

Alles oben genannte zu tun bedeutet, dass Sie sich in der Phase der „Governance” befinden. Weitere Informationen zu allen Phasen eines DMARC-Projekts finden Sie hier.