Niederländische Registrierstellen werden für den Einsatz von DMARC belohnt

SIDN logo
SIDN wird seine Registrar Scorecard in Kürze um mehrere Standards erweitern, die zur weiteren Sicherung von E-Mails beitragen. SIDN wird Registrierstellen belohnen, die StartTLS-, DKIM-, SPF– und DMARC-Standards in ihr Domainportfolio aufnehmen.

Die Registrar Scorecard wurde bereits 2015 eingeführt. Im Rahmen dieses Programms belohnt SIDN Registrierstellen, die dazu beitragen, die Qualität der.nl-Zone zu verbessern. Zuerst belohnte SIDN Registrierstellen, die Verbesserungen in den folgenden Bereichen umgesetzt haben: aktive Nutzung, IPv6, korrekte Kontaktdaten und Sicherheit. Das Projekt erwies sich als großer Erfolg und viele Registrierstellen schlossen sich dem Programm an. Neben finanziellen Anreizen im Wert von 1,3 Millionen Euro im vergangenen Jahr wurden die Teilnehmer mit Berichten belohnt, die ihnen viele Einblicke in ihr Portfolio ermöglichten.

Vor kurzem wurde bereits angekündigt, dass alle niederländischen Regierungen bis Ende 2019 eine strenge Politik für DMARC und SPF umsetzen müssen. Bereits 2017 war die Implementierung von DMARc für US-Regierungsbehörden verpflichtend.

Es ist schön zu sehen, dass die .nl-Zone stimuliert wird, um ihre Sicherheit zu verbessern.